Artikel zum Thema Achtsamkeit

Download
Gregory J. Johanson
Achtsamkeit in der Psychotherapie.pdf
Adobe Acrobat Dokument 155.9 KB
Download
Harrer Michael E.,
Achtsamkeit_Harrer_.pdf
Adobe Acrobat Dokument 49.1 KB

Download
Herbert Grassmann
Therapeutische Strategien.pdf
Adobe Acrobat Dokument 198.5 KB

Welche Literatur zum Thema Achtsamkeit gibt es?

 

Der Schlüssel der Achtsamkeitspraxis liegt nicht im Objekt der Aufmerksamkeit, sondern in der Qualität der Aufmerksamkeit, die wir jedem Moment entgegenbringen. Außerordentlich wichtig ist, daß die Aufmerksamkeit einem stillen Zusehen, einem unparteiischen Beobachten gleicht, das nicht bewertet oder die inneren Erfahrungen ständig kommentiert. Ein reines, urteilsfreies Wahrnehmen der Moment-zu-Moment-Erfahrung hilft uns zu sehen, was in unserem Geist geschieht, ohne dies zu verändern oder zu zensieren, ohne es zu intellektualisieren oder uns in unaufhörlichem Denken zu verlieren.


Mittlerweile gibt es eine Vielzahl an entsprechenden Publikationen. Für den Einstieg und als Überblick bieten sich folgende Werke an:

 

Einführende Literatur und Achtsamkeit im Alltag:

  • Wilker, J. (1998). Das Eimaleins der Achtsamkeit. Berlin: Theseus.
  • Hofmann, C. (2002). Achtsamkeit – Anregungen für ein sinnvolles Leben. München: dtv.
  • Hanh, T.N. (2007). Jeden Augenblick genießen: Übungen zur Achtsamkeit. Stuttgart: Theseus.
  • Romhardt, K. (2004). Slow down your life. München: Ullstein Heyne List.

Achtsamkeit in Psychologie und Psychotherapie:

  • Heidenreich, T. & Michalak, J. (Eds.) (2004). Achtsamkeit und Akzeptanz in der Psychotherapie. Tübingen: DGVT.
  • Langer, E.J. (1989). Mindfulness. Cambridge: DaCapoPress.
  • Germer, C.K., Siegel, R.D., & Fulton, P.R. (2005) (Eds.). Mindfulness and Psychotherapy. New York: Guilford Press.
  • Brown, K. W. & Ryan, R. M. (2003). The Benefits of Being Present: Mindfulness and its Role in Psychological Well-Being. Journal of Personality and Social Psychology, 84(4), 822-848.

Achtsamkeit im Umgang mit Kindern:

  • Altner, N. (2009). Achtsam mit Kindern leben. München: Kösel.
  • Kaltwasser, V. (2008). Achtsamkeit in der Schule. Weinheim: Beltz.

Einführung in den Buddhismus:

  • Gunaratana, M.H. (1996). Die Praxis der Achtsamkeit. Heidelberg: Werner Kristkreitz Verlag.
  • Nyanaponika (2000). Geistestraining durch Achtsamkeit. Stammbach: Beyerlein & Schulte.
  • Analayo (2003). Satipatthana: The direct path to Realization. Windhorse Publications: Birmingham.
  • Nyanatiloka (2000). Das Wort des Buddha. Stammbach: Beyerlein & Schulte.
  • Hart, W. (1987). The Art of Living – Vipassana Meditation. Igatpuri: VRI.

Achtsamkeit, Buddhismus und Wirtschaft

  • Hinze, D.F. (2001). Führungsprinzip Achtsamkeit. Heidelberg: Sauer Verlag.
  • Metcalf, F. & Gallagher, B.J. (2001). Was würde Buddha im Arbeitsalltag tun?. Bern: Scherz.
  • Zittlau, J. (2002). Buddha für Manager. München: Econ.

Buddhistische Psychologie:

  • Davids, R.C.A.V. (2002). Buddhist Psychology. An Inquiry into the Analysis and Theory of Mind in Pali Literature. New Delhi: Cosmo Publications.
  • De Silva, P. (2005). Buddhist Psychology. New York: Palgrave Macmillian.
  • Sayadaw, L. (1983). The requisites of Enlightenment. Kandy: Buddhist Publication Society.